« Zurück

Anne Pütz


"Ein Film muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns."

Franz Kafka

vita


studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Anglistik und Politikwissenschaft in Köln, Marburg und Birmingham. Darauf folgte ihr Regiestudium an der dffb - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin.


drehbücher


2014 LEON DER KRäUTERJUNGE - Dokumentarfilm - Buch und Regie

2011 DANKE, LIEBE FINANZKRISE - Kurzdokumentarfilm - Regie und Drehbuch

2008 JESUS FREAKS - Dokumentarfilm - Buch und Regie - Abschlussfilm dffb - WDR

2008 DER AMOKLäUFER - Aus Spiel wird Ernst - Idee - Sat1 - Drehbuch: Alexandra Wiersch - Regie: Oliver Dommenget

2007 WICKED - DIE HEXEN VON OZ - Imagefilm - Buch und Regie - Stage Entertainment

2007 CODE 21 Alles geht in Arsch, Jesus bleibt - Episode für den Omnibusfilm - Buch und Regie - WDR

2006 ZU WENIG ZUCKER - Kurzfilm 28' - Buch und Regie - Filmförderung Saarland Medien

2004 DER WALD SO KALT - Kurzfilm - Co-Autorin - Regie: Anne Pütz


veröffentlichungen


2017 DER FEIND IN MEINEM KIND - Reportage - Sternmagazin Nido

2016 SCHAFFEN WIR DAS? - Lau Verlag - Anthologie

2013 ÜBERMORGEN SONNENSCHEIN - Als mein Baby vertauscht wurde - Jeannine Klos - Lübbe

2011 MUTTER MIT HANDICAP - Reportage - Sternmagazin Nido

2012 DAS FALSCHE KIND - Reportage - Sternmagazin Nido

2008 BEKENNTNISSE - Dokumentarfilm-Werkstattberichte der Dokumentarfilm-Gruppe Super9 - Artikel - UVK Verlag


dramaturgische tätigkeiten
2011           Falk Osterloh: DIE WINDEL FÄLLT IMMER AUF DIE BUTTERSEITE
                  Roman, DroemerKnaur
2008           DER AMOKLÄUFER - TV-Movie - Sat1
2006           WIE KÜSST MAN EINEN MILLIONÄR - TV-Movie - Sat1

stipendien | festivals
2011           DANKE, LIEBE FINANZKRISE - Kurzdokumentation - 32. Filmfest Saarbrücken
2010           Arbeitsstipendium der NOMOS Glashütte
2006           ZU WENIG ZUCKER - Filmfestival Max Ophüls Preis
2004-2007   Begabtenförderung der Heinrich-Böll-Stiftung
2004           DER WALD SO KALT - Hofer Filmtage
2002-2004   Stipendium der Deutschen Film- und Fernsehakademie
2001-2003   Stipendium des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds
1997-1998   Erasmus-Stipendium für die University of Birmingham

preise | auszeichnungen


2012   DAS FALSCHE KIND und MUTTER IM ROLLSTUHL - DGGG-Medienpreis -
          Sonderpreis Report/Geburtsmedizin
2008   DER AMOKLÄUFER - Nominierung für den Drehbuchpreis Prix Genève-Europe

www.super-9.de


« Zurück