« Zurück

Ziemlich hitzige Zeiten

Originaltitel Ziemlich hitzige Zeiten
Autor Angelika Schwarzhuber
Sprache deutsch
Erscheinungsdatum Juni 2019
Genre Komödie
 

Von der Liebe hat Anna nach ihrer Scheidung die Nase gestrichen voll. Auch ohne Mann geht es in ihrem Leben turbulent zu: Hochzeitsvorbereitungen der einen Tochter und Abiturstress der anderen, dazu noch lästige Hitzewellen ...

Als ihr Jugendschwarm Jo zurück in die Stadt kommt, erwachen jedoch Gefühle, die sie längst für ausgestorben hielt. Doch Jo kann sich nicht einmal mehr an ihre damalige gemeinsame Nacht erinnern. Frustriert lässt sie sich von ihren Freundinnen dazu hinreißen, sich auf die Einladung des jungen Leo einzulassen. Und damit nimmt das Chaos seinen Lauf ...

In Annas Leben geht es derzeit ziemlich turbulent zu. Als alleinstehende Mutter hat sie seit ihrer Scheidung immer genug um die Ohren: Hochzeitsvorbereitungen der einen Tochter, laute Bandproben und Abiturstress der anderen, dazu die etwas schrullig gewordene Mutter, die sich mehr in Annas Angelegenheiten mischt, als ihr lieb ist. „Nebenbei“ muss sie noch ihre Arbeit als Zahnarzthelferin bewältigen. Und dann gibt es noch Paul, den nervigen Vater einer Mitschülerin ihrer Tochter, und Annas Kampf mit den Plagen der Wechseljahre. Gut, dass sie ihre Freundinnen Zoe und Ilona hat. Mit ihnen lassen sich Ärger und lästige Hitzewellen am besten bei einem Glas kühlem Weißwein vergessen. Als Anna hört, dass ihr Jugendschwarm Jo zurück in der Stadt ist, fährt sie neugierig zu seinem Haus. Geknickt muss sie feststellen, dass er sich überhaupt nicht an sie erinnert. Ihren Frust lässt sie an einem Patienten aus, einem jungen Mann namens Leo, der sich davon nicht beeindrucken lässt und sie zum Essen einlädt. Dabei könnte sie altersmäßig seine Mutter sein. Aber: Warum eigentlich nicht? Und damit geht das Chaos erst richtig los ...



« Zurück